Die Novem­ber­re­vo­lu­ti­on vor hun­dert Jah­ren

Kiel-Ber­lin-Mann­heim

Wür­di­gung, Film, Musik, Lite­ra­tur

Frei­tag, 9.11.18, 19:30 Uhr (Ein­lass ab 19:00 Uhr)

Cine­ma Qua­drat, Collinistr.1, MA

 

Vor ein­hun­dert Jah­ren berei­te­te die Novem­ber­re­vo­lu­ti­on in Deutsch­land dem Ers­ten Welt­krieg ein Ende.

Muti­ge Matro­sen, Sol­da­ten und Arbei­te­rIn­nen stopp­ten das Mas­sen­mor­den und die kai­ser­li­che Mili­tär­ma­schi­ne­rie.

Sie waren beein­flusst von der rus­si­schen Okto­ber­re­vo­lu­ti­on 1917, und sie haben Karl Lieb­knechts Paro­le „Der Haupt­feind steht im eige­nen Land“ auf­ge­grif­fen.

Sie stürz­ten die Mon­ar­chie und ermög­lich­ten die gro­ße Chan­ce auf eine fried­li­che Zukunft ohne Aus­beu­tung und Unter­drü­ckung.

Veranstaltungsplakat: 1918 Novemberrevolution

Ver­an­stal­tungs­pla­kat: 1918 Novem­ber­re­vo­lu­ti­on

Mia Lin­de­mann (Hei­del­berg) ist eine aus­ge­wie­se­ne Ken­ne­rin der Geschich­te der dama­li­gen Ereig­nis­se. Unter dem Titel Revo­lu­tio­nä­re Bewe­gun­gen 1918/19 in Mann­heim wird sie die Gescheh­nis­se kri­tisch wür­di­gen.

Den Doku­men­tar­film Matro­sen in Ber­lin (s/w, 35 mm, Regie Gün­ter Jor­dan) zei­gen wir in der Ori­gi­nal­fas­sung von 1978.

Das fabel­haf­te Klei­ne Elek­tro­ni­sche Welt­or­ches­ter lie­fert die Live-Musik zu die­sem Abend. Wir freu­en uns auf ewo² mit Bernd Köh­ler (Gesang, Gitar­re) und Joa­chim Rom­eis (Gei­ge).

Und nicht zuletzt rezi­tiert die wun­der­ba­re Mann­hei­mer Schau­spie­le­rin Bet­ti­na Fran­ke deut­sche Revo­lu­ti­ons­li­te­ra­tur.

Akti­ons­bünd­nis „Wir zah­len nicht für Eure Kri­se!“ und Cine­ma Qua­drat Mann­heim mit freund­li­cher Unter­stüt­zung von IG Metall MA, IG BCE Wein­heim und Attac

Aus Avan­ti² Rhein-Neckar Okto­ber 2018
Tagged , , , , , , . Bookmark the permalink.