Schluss mit Armut und Schi­ka­nen! Hartz IV muss weg!

Demo gegen Agenda 2010 (Foto:Straube)

Demo gegen Agen­da 2010 (Foto:Straube)

M.G.

Die Rei­chen wer­den immer rei­cher. Gleich­zei­tig gera­ten die abhän­gig Beschäf­tig­ten immer mehr unter Druck. Mit der „Agen­da 2010“ und den Hartz-Geset­zen ist die Aus­brei­tung von unge­schütz­ten Arbeits­ver­hält­nis­sen und Armut mas­siv beför­dert wor­den. Dem Rechts­po­pu­lis­mus wur­de der Weg geeb­net. Die klein gerech­ne­te Mas­sen­er­werbs­lo­sig­keit drückt zudem auf die Real­löh­ne. Sie droht durch die begon­ne­ne Digi­ta­li­sie­rung mas­siv zu wach­sen. Des­halb Schluss mit den Schein­de­bat­ten in der Poli­tik!

Hartz IV muss weg!

Wir for­dern statt­des­sen einen armuts­fes­ten steu­er­frei­en Min­dest­lohn von min­des­tens 12,50 Euro/Stunde, eine sank­ti­ons­freie Grund­si­che­rung von der­zeit min­des­tens 1.000 Euro im Monat ohne Besei­ti­gung der bis­he­ri­gen sozia­len Zuwen­dun­gen und die Durch­set­zung des tarif­ge­bun­de­nen Nor­mal­ar­beits­ver­hält­nis­ses für alle!

Aus Avan­ti² Rhein-Neckar April 2018
Tagged , , , , , . Bookmark the permalink.