Betriebs­rä­te im Visier”

Kon­fe­renz in Mann­heim

B.G.

Am 15. Okto­ber 2016 beginnt ab 13.00 Uhr im Mann­hei­mer Gewerk­schafts­haus die 3. bun­des­wei­te Kon­fe­renz „ Betriebs­rä­te im Visier“.

Die bei­den ers­ten bun­des­wei­ten Kon­fe­ren­zen „Betriebs­rä­te im Visier“ hat­ten 2014 und 2015 wich­ti­ge Bei­trä­ge zur Ana­ly­se des „BR-Mob­bing“ geleis­tet.
Auch heu­te spre­chen eini­ge im Zusam­men­hang mit Bos­sing und Mob­bing von Betriebs­rä­ten noch von „Ein­zel­fäl­len“. Wer genau­er hin­sieht, erkennt jedoch ein Sys­tem. Es gibt nicht nur die kon­se­quent betrie­be­ne Behin­de­rung von Betriebs­rats­ar­beit, son­dern auch die Bekämp­fung von akti­ven Betriebs­rä­ten. „BR-Mob­bing“ ist zen­tra­ler Bestand­teil des Kampfs gegen gewerk­schaft­li­che Gegen­macht im Betrieb („uni­on bus­ting“).

In der Ein­la­dung zur Kon­fe­renz heißt es:„Die Lis­te der in der Öffent­lich­keit mitt­ler­wei­le wahr­ge­nom­me­nen Skan­da­le wird stän­dig län­ger. Fir­men wie Bau­haus, Bos­sel, Bureau Veri­tas, Gene­ral Elec­tric, Good Game, KiK, Mey­er Werft, OBI, Play­mo­bil, Tief­druck Schwann-Bagel, UPS oder XXXLutz sind nur eini­ge wei­te­re bekannt­ge­wor­de­ne Fäl­le. […]
Es fehlt ein kon­se­quen­ter bun­des­wei­ter Wider­stand gegen der­ar­ti­ge For­men des Klas­sen­kampfs von oben. Das ist nicht zuletzt Auf­ga­be der Ein­zel­ge­werk­schaf­ten und ihres Dach­ver­bands DGB, deren betrieb­li­che Basis zuneh­mend bedroht wird.

Wir rufen des­halb im Sin­ne des Mann­hei­mer Appells vom 11. Okto­ber 2014 dazu auf, die Grund- und Men­schen­rech­te von Gewerk­schafts­mit­glie­dern und Betriebs­rä­ten ent­schlos­sen zu ver­tei­di­gen! “
Neben dem Erfah­rungs­aus­tausch von betrof­fe­nen Kol­le­gIn­nen steht des­halb in die­sem Jahr die Dis­kus­si­on über Stra­te­gi­en der gewerk­schaft­li­chen Gegen­wehr im Mit­tel­punkt der Tagung.
Fer­ner soll das Ver­hal­ten von Arbeits­ge­rich­ten in Zusam­men­hang mit BR-Mob­bing kri­tisch gewür­digt wer­den. Zudem soll eine wei­ter ver­bes­ser­te Ver­net­zung und die Ent­wick­lung von Ansät­zen einer stra­te­gisch ange­leg­ten Gegen­wehr ange­strebt wer­den.
Wir sind gespannt, ob die­se Ansprü­che am 15. Okto­ber ein­ge­löst wer­den kön­nen.

Tagungs­ort

Gewerk­schafts­haus Mann­heim
Hans-Böck­ler-Str. 1
68161 Mann­heim

Anmel­dung
Per E-Mail: solidaritaet@gegen-br-mobbing.de
     
Per Post:
Komi­tee „Soli­da­ri­tät gegen BR-Mob­bing“,
Speye­rer Str. 14, 68163 Mann­heim
Infos

www.gegen-br-mobbing.de

aus der Rhein-Neckar Bei­la­ge zur Avan­ti 248, Okto­ber 2016
Tagged , , , . Bookmark the permalink.