DI, 16.01.18, 19:00 Uhr: abgrund­tief + boden­los - Stutt­gart 21 und sein abseh­ba­res Schei­tern

Vor­trags­ver­an­stal­tung und Dis­kus­si­on mit Dr. Win­fried Wolf


Bei Stutt­gart 21 han­delt sich um das mit Abstand größ­te Bau­pro­jekt in Deutsch­land. Es ist das ein­zi­ge Pro­jekt, bei dem eine gigan­ti­sche Sum­me dafür aus­ge­ge­ben wird, eine bestehen­de Kapa­zi­tät – hier die­je­ni­ge des Haupt­bahn­hofs Stutt­gart zu ver­klei­nern. Nir­gend­wo in Deutsch­land gibt es eine der­art gro­ße, krea­ti­ve Pro­test­be­we­gung, die seit mehr als sie­ben Jah­ren und mit mehr als 370 Mon­tags­de­mons­tra­tio­nen aktiv ist. Stutt­gart 21 hat drei Bahn­chefs ver­schlis­sen, die jahr­zehn­te­lan­ge CDU-Herr­schaft in Baden-Würt­tem­berg been­det und die grü­ne Pro­test­par­tei in S21-Mit­ge­stal­ter gewen­det. Laut Ange­la Mer­kel wird mit Stutt­gart 21 der Stand­ort Deutsch­land ver­tei­digt. Bahn­chef Richard Lutz springt ihr bei und betont, er sei »fins­ter ent­schlos­sen«, S21 zu Ende zu bau­en. Für das heh­re Ziel »Staats­rä­son« wer­den die Geset­ze der Logik, der Phy­sik und der Geo­lo­gie miss­ach­tet.

Win­fried Wolf wird dar­über berich­ten, war­um sich „Der Wider­stand gegen ‚S21‘  in sei­ner Dimen­si­on und Bedeu­tung in der Geschich­te der Bun­des­re­pu­blik“ … (Vol­ker Lösch, Regis­seur von „Das WCCB, die Stadt und ihr Aus­ver­kauf“) so ein­ma­lig ent­wi­ckelt hat und bis heu­te fort­be­steht. „… bis er sein Ziel erreicht hat“ (V.Lösch).
Win­fried Wolf hat Stutt­gart 21 von Anfang an publi­zis­tisch kom­men­tiert. Er beschreibt in sei­nem neu­en Buch „abgrund­tief + boden­los“ die gesam­te Geschich­te des Groß­pro­jekts und ana­ly­siert des­sen zer­stö­re­ri­schen Cha­rak­ter und den Bür­ger­pro­test umfas­send.

Der Mann­hei­mer Lie­der­ma­cher Bernd Köh­ler ist seit Beginn der Bewe­gung gegen S21 bei Kund­ge­bun­gen und Mon­tags­de­mos in Stutt­gart auf­ge­tre­ten. Zur Ver­an­stal­tung im Gewerk­schafts­haus wird er eini­ge der Lie­der sin­gen, die die Aktio­nen um S21 beglei­tet haben.

Ort: Gewerk­schafts­haus, Blei­cher/­Lo­de­rer-Saal
Hans-Böck­ler-Str. 1, Ein­gang Neckar­sei­te
Zukunfts­fo­rum Gewerk­schaf­ten Rhein-Neckar

c/o Klaus-Peter Spohn-Logé, M1, 1a, 68161 Mann­heim
Tele­fon 0621/28000-172, Fax 0621/28000-179
Tagged , , , . Bookmark the permalink.