Betriebs­rä­te im Visier“

6. bun­des­wei­te Kon­fe­renz am 19. Okto­ber 2019 in Mann­heim

H. S.

Am Sams­tag, den 19. Okto­ber 2019, fin­det bereits zum sechs­ten Mal im Mann­hei­mer Gewerk­schafts­haus die bun­des­wei­te Kon­fe­renz „Betriebs­rä­te im Visier“ statt. Die Tagung will nicht nur gegen „Bos­sing, Mob­bing & Co.“ ein deut­li­ches Zei­chen set­zen, son­dern auch die erfor­der­li­che „Gegen­macht stär­ken“.

Auf der letz­ten Zusam­men­kunft am 13. Okto­ber 2018 haben die teil­neh­men­den Kol­le­gIn­nen in einer Ent­schlie­ßung fest­ge­stellt:

Mit Ver­dachts­kün­di­gun­gen, mit Bespit­ze­lung, Zer­set­zung des beruf­li­chen und pri­va­ten Umfel­des sowie der Instal­lie­rung will­fäh­ri­ger Betriebs­rä­te wird immer häu­fi­ger in zahl­rei­chen Unter­neh­men und Insti­tu­tio­nen gegen enga­gier­te Betriebs­rä­te, Per­so­nal­rä­te und Mit­ar­bei­ter­ver­tre­tun­gen vor­ge­gan­gen. […]
Das sind direk­te Angrif­fe auf demo­kra­tisch gewähl­te Inter­es­sen­ver­tre­tun­gen von Beschäf­tig­ten. Es sind mit­tel­bar aber auch Angrif­fe gegen gewerk­schaft­li­che Orga­ni­sie­rung am Arbeits­platz und gegen tarif­ver­trag­li­che Rege­lun­gen.
Es ist ein Skan­dal, dass in Poli­tik, Jus­tiz und Medi­en die­se fort­ge­setz­te Ver­let­zung von Grund- und Men­schen­rech­ten immer noch weit­ge­hend igno­riert wird.
Wir for­dern […] die Ein­zel­ge­werk­schaf­ten auf:
• Opfern von BR-Mob­bing, unbü­ro­kra­tisch und schnell fi nan­zi­el­le Not­la­gen-Unter­stüt­zung zu gewäh­ren sowie
• funk­ti­ons­fä­hi­ge schnel­le gewerk­schaft­li­che Ein­satz­grup­pen zu bil­den, die eine umfas­sen­de Abwehr von BR-Mob­bing unter­stüt­zen und gemein­sam mit den Kol­le­gIn­nen vor Ort Wider­stand orga­ni­sie­ren.“

Gegen­macht stär­ken!
Wie der Ver­an­stal­ter, das Komi­tee „Soli­da­ri­tät gegen BR-Mob­bing!“ mit­teilt, sehen von Bos­sing und Mob­bing betrof­fe­ne Betriebs- und Per­so­nal­rats­mit­glie­der die Mann­hei­mer Tref­fen „als sehr bedeut­sa­me Unter­stüt­zung für ihren schwie­ri­gen Abwehr­kampf“ an.

Einladungsflyer für die Konferenz "Betriebsräte im Visier" am 19. Oktober 19

Ein­la­dungs­fly­er für die Kon­fe­renz “Betriebs­rä­te im Visier” am 19. Okto­ber 19

Neben betrof­fe­nen Kol­le­gin­nen und Kol­le­gen aus ver­schie­de­nen Bran­chen sind Julia Fried­rich vom DGB Baden-Würt­tem­berg, Isaf Gün und Hei­ke Madan vom IG Metall Vor­stand sowie Klaus Stein (1. Bevoll­mäch­tig­ter der IG Metall Mann­heim) als Refe­ren­tIn­nen ein­ge­la­den.

Im Zen­trum der dies­jäh­ri­gen Tagung wird die Ent­wick­lung erfolg­rei­cher Stra­te­gi­en zur Stär­kung betrieb­li­cher Gegen­macht ste­hen. Die­se bie­tet der Ein­la­dung zufol­ge die bes­te Gewähr sowohl zur Ver­hin­de­rung als auch zur Abwehr von Betriebs­rats- und Gewerk­schafts­be­kämp­fung durch die Kapi­tal­sei­te und ihre Hel­fers­hel­fer.

Dar­über hin­aus geht es um die Mög­lich­kei­ten der wei­te­ren Ver­bes­se­rung einer bun­des­wei­ten Ver­net­zung gegen BR-Mob­bing.

Vor allem aber soll die Zusam­men­kunft allen betrieb­lich und gewerk­schaft­lich akti­ven Kol­le­gIn­nen ein nütz­li­ches Forum zum soli­da­ri­schen Erfah­rungs­aus­tausch und zur wirk­sa­men Unter­stüt­zung bie­ten.

Die Kon­fe­renz „Betriebs­rä­te im Visier“ wird orga­ni­siert vom Mann­hei­mer Komi­tee „Soli­da­ri­tät gegen BR-Mob­bing“ mit freund­li­cher Unter­stüt­zung durch IG Metall Mann­heim sowie AKUWILL Ober­hau­sen, DGB Baden Würt­tem­berg, IG BCE Wein­heim, ver.di Rhein-Neckar, Über­be­trieb­li­ches Soli­da­ri­täts­ko­mi­tee Rhein-Neckar und work-watch Köln.

Anmel­dung bit­te bis spä­tes­tens 13. Okto­ber 2019:
Per E-Mail
Per Post: Komi­tee „Soli­da­ri­tät gegen BR-Mob­bing“, Speye­rer Str. 14, 68163 Mann­heim
Wei­te­re Infos: www.gegen-br-mobbing.de

Aus Avan­ti² Rhein-Neckar Sep­tem­ber 2019
Tagged , , , . Bookmark the permalink.