200 Jah­re Karl Marx (8.Teil)

Techniik und Karl Marx - Ampelmännchen in Trier - 07-07-2018 Foto Avanti².

Zer­stö­re­ri­sche „Rei­ni­gungs­kri­sen“ und Zusammenbruch

 

Manu­el Kellner

 

Vor­ka­pi­ta­lis­ti­sche Wirt­schafts­kri­sen waren Man­gel­kri­sen, weil bestimm­te Güter des täg­li­chen Bedarfs zu knapp wur­den. Durch die kapi­ta­lis­ti­sche Pro­duk­ti­ons­wei­se ent­ste­hen Über­pro­duk­ti­ons­kri­sen. Bestimm­te Güter wer­den über Bedarf pro­du­ziert … mehr

Vor­ankün­di­gung: Som­mer­se­mi­nar (19.-20.09.2015)

„Kei­ne Alter­na­ti­ven zur  verordneten’Alternativlosigkeit’?

Von Anto­nio Gram­sci (1891-1937) stammt der Satz: „Eine Kri­se besteht dar­in, dass das Alte stirbt und das Neue nicht gebo­ren wer­den kann.“