Vor hun­dert Jah­ren - Der Janu­ar-Auf­stand 1919

E. B.

Mit der Abset­zung des Ber­li­ner Poli­zei­prä­si­den­ten, dem lin­ken USPD-Mit­glied Emil Eich­horn, pro­vo­zier­te die MSPD-Regie­rung Ebert/Noske am 4. Janu­ar 1919 ihre revo­lu­tio­nä­ren Geg­ne­rIn­nen. Die ört­li­che USPD-Füh­rung und die „Revo­lu­tio­nä­ren Obleu­te“ rie­fen für den dar­auf­fol­gen­den Tag zu Pro­tes­ten auf. Die neu­ge­grün­de­te KPD spiel­te damals nur eine Neben­rol­le.

Am 5. Janu­ar leg­ten vie­le Tau­sen­de die Arbeit nie­der und ström­ten auf die Stra­ßen. Bewaff­ne­te Demons­tran­ten besetz­ten unter Ansta­che­lung und Mit­wir­kung von Pro­vo­ka­teu­ren Dru­cke­rei­en und Ver­lags­ge­bäu­de im Ber­li­ner Zei­tungs­vier­tel.

Ein am sel­ben Abend gebil­de­ter Revo­lu­ti­ons­aus­schus­ses aus USPD und KPD rief zum Sturz der Regie­rung Ebert/Noske und zum Gene­ral­streik für den 7. Janu­ar auf. Die „Revo­lu­tio­nä­ren Obleu­te“ hat­ten auf­grund der Stim­mung in den Betrie­ben nur für den Gene­ral­streik gestimmt.

Barrikade während der Januarkämpfe in Berlin, 12. Januar 1919 (Foto:Gemeinfrei)

Bar­ri­ka­de wäh­rend der Janu­ar­kämp­fe in Ber­lin, 12. Janu­ar 1919 (Foto:Gemeinfrei)

Etwa eine hal­be Mil­li­on Men­schen betei­lig­ten sich an den neu­er­li­chen Pro­tes­ten. Ver­su­che, die Kon­flik­te auf dem Ver­hand­lungs­weg zu been­den, wur­den von der Regie­rung Ebert/Noske abge­lehnt. In ihrem Auf­trag kämp­fen­de Frei­korps und regu­lä­re Trup­pen leis­te­ten „gan­ze Arbeit“. Sie ermor­de­ten Par­la­men­tä­re und vie­le Gefan­ge­ne aus den Rei­hen der Auf­stän­di­schen.

Drei Tage nach der bru­ta­len Nie­der­schla­gung der Revol­te ver­haf­te­ten Frei­korps Rosa Luxem­burg und Karl Lieb­knecht als „Rädels­füh­rer eines bol­sche­wis­ti­schen Umsturz­ver­suchs“ und ermor­de­ten sie am 15. Janu­ar 1919.

His­to­risch sind die dama­li­gen Ereig­nis­se wei­test­ge­hend auf­ge­klärt. Ihre poli­ti­sche und gesell­schaft­li­che Auf­ar­bei­tung steht aber immer noch aus.

Aus Avan­ti² Rhein-Neckar Janu­ar 2019
Tagged , , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.